Die Pflege zu Hause

.

Beratungsbesuch für Selbstpflegende

 

Wird auch als Qualitätssicherungsbesuch, 37.3-Besuch oder Kontrollbesuch genannt.

Der Besuch dient dazu, die Qualität der pflegerischen Versorgung durch Angehörige oder selbstbeschaffte Pflegepersonen zu bewerten, diese zu beraten und ggf. Verbesserungsmöglichkeiten vorzuschlagen. Hier steht die Beratung und nicht eine Kontrolle im Vordergrund.

Der Besuch ist für Pflegegeld-Bezieher obligatorisch und muss von einem zugelassenen ambulanten Pflegedienst in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden:

Pflegestufe I und II: einmal halbjährlich,
Pflegestufe III: einmal vierteljährlich

 

Wo findet die Begutachtung statt?


Die Begutachtung findet in der Regel in Ihrer häuslichen Umgebung statt, damit sich unsere Ärzte und Pflegefachkräfte auch ein Bild über Ihr Lebensumfeld machen können. Sollten Sie bereits in einem Alten- oder Pflegeheim wohnen, werden wir Sie selbstverständlich dort besuchen. In besonderen Fällen kann die Begutachtung auch im Krankenhaus stattfinden.

Wie gestaltet sich der weitere Ablauf nach der Antragstellung?
Nachdem Sie einen Antrag auf Leistungen der Pflegeversicherung bei Ihrer Pflegekasse gestellt haben, leitet die Kasse den Antrag an den zuständigen MDK weiter. Von dort erhalten Sie eine schriftliche Benachrichtigung, wann der Besuchstermin bei Ihnen vorgesehen ist.


Die Begutachtungssituation


Zum angekündigten Termin erscheint bei Ihnen ein/e Mitarbeiter/in des MDK Westfalen-Lippe (eine Ärztin oder ein Arzt oder eine Pflegefachkraft).
Während der Begutachtung werden gemäß der Richtlinien Fragen gestellt und körperliche Funktionen überprüft, um sich ein Gesamtbild Ihrer Lebenssituation und Ihres Hilfebedarfs zu machen. Hierzu gehören unter anderem Angaben über Ihre Pflegepersonen, Hilfsmittel und die Wohnsituation, Ihre Fähigkeiten, die erforderlichen täglichen Hilfeleistungen und wie hoch der dazu gehörige Zeitaufwand einzuschätzen ist.

Am Ende der Begutachtung ergibt sich (unter Berücksichtigung üblicher Tagesschwankungen) ein durchschnittliches Bild, welches dazu dient, den Pflegebedarf richtig zu beurteilen und in Bezug auf die Sicherstellung der Pflege beraten zu können.

Worauf Sie achten sollten:


Bitten Sie einen Angehörigen, eine Ihnen vertraute Person oder einen Mitarbeiter des Pflegedienstes, der Sie ggf. bereits betreut, beim Besuch anwesend zu sein.

Wir bitten Sie unbedingt, die im Anschreiben des MDK aufgeführten Unterlagen (z.B. Arztberichte, Medikamente etc.) zur Begutachtung griffbereit zu halten, und bedanken uns im Voraus für Ihre Mithilfe.

 

Unser Pflegevertrag
Pflegevertrag.pdf
PDF-Dokument [169.4 KB]

Haben Sie weitere Fragen? Dann zögern Sie nicht und nehmen Sie Kontakt  auf. Wir beraten Sie gerne.

24 Std. erreichbar!

HumanitasPflege-Hotline:

02 36 5 / 81 74 7

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HumanitasPflege

Anrufen

E-Mail

Anfahrt